Neuwahlen beim Tiroler Ziegenzuchtverband

 Vorstand des Ziegenzuchtverbandes stark verändert!

Am Samstag, dem 5. Jänner 2019 wurden vom Tiroler Ziegenzuchtverband die Gebietswahlen abgehalten.

Wahlberechtigt waren dabei die Obmänner der 21 Milchziegenzuchtvereine sowie die 7 Vereine der Gebirgs- und Fleischziegenrassen. Von den 36 Vereinsvertretern sind trotz widrigster Witterungsverhältnisse, 33 Obmänner zu den Gebietswahlen erschienen. Gewählt wurden dabei der Obmann und sein Stellvertreter. Von den 5 Milchziegen- und 2 Gebirgsziegenvertretern wurden 5 neue Gebietsobmänner gewählt.
Am Donnerstag, dem 10. Jänner 2019 wählten dann diese 14 Vertreter im Café Zillertal in Strass den Verbandsobmann und seinen Stellvertreter.
Dabei wurde der bisherige Obmann, der Ziegenvollerwerbsbauer Josef Mühlbacher aus Kitzbühel, wieder zum Verbandsobmann gewählt.
Da der langjährig verdiente Verbandsobmann-Stellvertreter Manfred Senftlechner für diese Position nicht mehr zur Verfügung stand, wurde der 30-Jährige Milchziegenbauer Christoph Jaufenthaler aus Mutters, einstimmig zu seinem Stellvertreter gewählt.

neuer Vorstand 

Der neu gewählte Vorstand mit Tierzuchtdirektor DI Rudolf Hussl und Kammerpräsident Josef Hechenberger, Obmann Josef Mühlbacher, Obmann Stv. Christoph Jaufenthaler, Geschäftsführer Johann Jaufenthaler.
Hintere Reihe: Andreas Margreiter Unterland, Daniel Tipotsch Bezirk Schwaz, Markus Pirpamer und Herbert Felderer Gebirgsziegen, Gregor Haslwanter Innsbruck West, Markus Wibmer Innsbruck Ost Stubai/Wipptal und Klemens Kuprian Oberland.

 

Weitere Artikel in Kategorie Neuigkeiten
Gebietsvertreterwahlen des Verbandes CAE-Bekämpfung: Kontrolluntersuchung 2019