Gebietsausstellung Oberland/Außerfern

Am Samstag, dem 11. 5. wurde in Längenfeld bei besten äußeren Bedingungen die letzte Milchziegenausstellung der Frühjahrssaison abgehalten.

Von 24 Ausstellern wurden dabei 125 klassifizierte Tiere vorgestellt. Die Qualität war bei den Gämssfarbigen Gebirgsziegen hervorragend. Bei den Saanenziegen konnte man im Oberland die vergangenen Jahre eine bessere Qualität begutachten. Die Auftriebszahlen bei den Toggenburger Ziegen waren sehr bescheiden.
Gesamtsiegerin wurde die 2jährige Ziege RENI von Ernst Neurauter mit einem hervorragenden Gesamtzuchtwert von 111.
Mit dem schönsten Euter der Ausstellung wurde die Drittmelkziege BELLADONNA, von Marita Kuen vom veranstaltenden Verein Längenfeld, ausgezeichnet.
Bei den männlichen Tieren konnte sich überraschend der Jungbock SIGGI, von Lukas Kuen durchsetzen.
Höhepunkt der Veranstaltung war die Nachzuchtschau des 5jährigen GGZ-Bockes BOSS, im Besitz von Marita Kuen.
Von diesem Tier sind im Tiroler Zuchtbuch in der Abteilung A, 9 Zuchtböcke und bei den weiblichen insgesamt 48 Ziegen, davon 6 Bockmütter im Hauptbuch eingetragen.
Von dem aus der Schweiz stammende GGZ-Bock BOSS, stehen 12 Ziegen im Stall von Marita Kuen und weitere 10 anwesende Tiere wurden präsentiert.


Beste Aussteller:
1.    Martia Kuen, Längenfeld: 12 Ia, 8 Ib, 1 IIa
2.    Ernst jun. Mangweth, Nauders: 2 Ia, 10 Ib, 1 IIa
3.    Lukas Kuen, Längenfeld: 5 Ia, 4 Ib

 GS laengenfeld
Gesamtsieger von links: Gesamteutersiegerin von Marita Kuen, Gesamtsiegerin von Ernst Neurauter und
Gesamtsiegerbock von Lukas Kuen, mit auf dem Bild die beiden Preisrichter und Obmann-Stv. Christoph Jausenthaler.

nachzucht
Nachzuchtschau des 5jährigen GGZ-Bockes BOSS (ganz rechts) mit den 6 Bockmuttertöchter.

Weitere Artikel in Kategorie Neuigkeiten
Aktuelles und Interessantes Büro geschlossen!