Multiplikatorenschulung Pseudotuberkulose

Der Bundesverband für Schafe und Ziegen mit Nachhaltige Tierhaltung Österreich (ntö),

veranstalteten in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Ziegenzuchtverband eine Schulung über die Krankheit Pseudotuberkulose.
Diese Veranstaltung fand am Donnerstag, dem 28. 11. 2019, im Gasthof Post, Strass im Zillertal statt.

Themenbereiche der Schulung:

  • Beschreiben und erkennen der Krankheit
  • Äußere Form der Pseudotuberkulose
  • Innere Form der Pseudotuberkulose
  • Auswirkungen
  • Bekämpfungsmaßnahmen und Sanierung

Der ganztägige Schulung teilte sich in eine theoretische und eine praktische Einheit.
Theoretischer Teil: am Vormittag im Gasthof Post
Praktischer Teil: am Nachmittag am Versteigerungsgelände Rotholz

Der Vortrag wurde von Dr. Manser aus der Schweiz vom BGK durchgeführt.

dr.-manser

Dr. Manser vom BGK aus der Schweiz mit seinem Vortrag.

teilnehmer1

Die Teilnehmer dieser Schulung kamen auch aus dem Bundesland Vorarlberg, welche eine große Delegation stellte.

teilnehmer

Aus dem Bundesland Kärnten war ebenso eine Abordnung vertreten, wie Vertreter des Tiroler Ziegenzuchtverbandes.

praxis-1

Dr. Manser zeigte im praktischen Teil die typischen Stellen und die Vorgangsweise der klinischen Abtastung.

Praxis

Anschließend konnten die Teilnehmer ebenfalls die Vorgangsweise der klinischen Abtastung erforschen und üben.

 

Weitere Artikel in Kategorie Neuigkeiten
Weiterbildung ist wichtig! Ökonomierat Josef Mühlbacher