AKTION - Grundfutteruntersuchung

Grundfutteruntersuchungsaktion 2020 – jetzt online anmelden!


Wie bereits in den vergangenen Jahren wird auch 2020 eine Untersuchungsaktion für Heu, Gras- und Maissilagen organisiert und finanziell unterstützt.

Hier geht’s zur Anmeldung!

Silagemeisterschaft 2020
Für Gras- und Maissilagen wird heuer von der HBLFA Raumberg Gumpenstein und den Landwirtschaftskammern eine Silagemeisterschaft organisiert. Ziel ist Herausarbeitung von Potenzialen für die Verbesserung unserer Silagen. Die chemischen Analysen der Silageproben werden gemeinsam mit Fragebogenda-ten zur Silierarbeit ausgewertet, damit der Einfluss des Managements auf die Futterqualität herausgearbeitet und Potenziale künftig besser ausgeschöpft werden können. Neu ist heuer die erstmalige Bestimmung der Clostridiensporen in Grassilagen. Damit können Rückschlüsse auf die Ursachen für Fehlgärungen gezogen werden (immerhin 40% der Silagen haben zu hohe Buttersäuregehalte). Für die Teilnahme ist eine Analyse des jeweiligen Futtermittels sowie ein bei der Probenahme ausgefüllter Fragebogen notwendig.
2020 wird

Untersuchungsumfang:
·  Nährstoffanalyse: Trockenmasse, Rohprotein, Faserbestandteile, Rohasche, Zucker und Energie
·  Mineralstoffe: Calcium, Phosphor, Magnesium, Kalium, Natrium, Eisen, Mangan, Zink und Kupfer
·  Gärqualität (Silage): Milch-, Essig- und Buttersäure, Ammoniakanteil am Gesamtstickstoff, pH-Wert
·  Zahl der Clostridiensporen (Silage): Zur Beurteilung der Ursachen für Fehlgärung

Kosten:                Heu 87 Euro je Probe, Silage 114 Euro je Probe

Unterstützung:  bei der Analyse von mindestens zwei Proben: 75 Euro pro Betrieb durch die
                              LKV Bildungsoffensive Herdenmanagement,
                              für TGD Betriebe zusätzlich 25 Euro pro Betrieb
                              Insgesamt ist also eine Unterstützung von 100 Euro pro Betrieb möglich.

Anmeldung:        bis spätestens 31. Juli 2020

Probenahme:     Die Probenziehung erfolgt durch geschultes Personal des Maschinenrings und
                            findet je nach Region im September und Oktober statt.
                            Falls eine frühere Probenahme gewünscht ist, bitte unter 05 92 92 1808 melden.
Tabgrundfutter
Hinweis: Voraussetzung für die Gewährung der gesamten Unterstützung ist die
Analyse von zumindest zwei Grundfutterproben.

Bei Fragen stehen wir per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder Telefon (0592 92 1808) gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Siess, BEd

Weitere Artikel in Kategorie Neuigkeiten
EXPORTMÖGLICHKEIT! 64. Zuchtziegenversteigerung