Burenziege

Große, kompakte Ziege, weiß mit rotbraunem Kopf und Hals, weiße Blesse. Rumpf gelegentlich braun gescheckt.

Kräftiger Kopf mit Ramsnase, lange Hängeohren.

Breite fleischige Schultern, gut entwickelte Brust mit ausgeprägter Rückenwölbung. Breiter Rücken, muskulöse Beine.Kurzes weiches Haar, behornt.

Sehr guter Fleischansatz mit hohen täglichen Zunahmen mit guten Ausschlachtungsprozenten, schmackhaftes, zartes Fleisch dem der typische Ziegengeruch fehlt. Hohe Fruchtbarkeit und gute Muttereigenschaften.

Herkunft

In Südafrika beheimatet – stammt von der Hottentottenziege ab die ihrerseits auf die importierte Nubische Ziege zurück geht. Weitere Einkreuzungen von Ziegen aus Europa und Indien.

Anfang der 40er Jahre des 20. Jahrhunderts schloß sich eine kleine Gruppe von Farmern mit dem Ziel zusammen, eine zur Fleischerzeugung geeignete Leistungsrasse zu entwickeln. Gründung des Zuchtverbandes im Jahr 1959. Seit 1964 gezielte Leistungsprüfung.

Zuchtziel

Verbesserung der Fruchtbarkeit bei Erhaltung der guten Fleisch- und Mastleistung

Eigenschaften

  • Fruchtbarkeit: 180%
  • Hornung: gehörnt
  • Milchleistung: wird leistungsmäßig nicht erfasst

Bilder