Walliser Schwarzhalsziege

Stämmige Hochgebirgsrasse. Kurzer Kopf. Stirn und Maul breit. Leicht abstehende Ohren. Kurzer Hals. Gerader Rücken mit breiter Lende. Muskulöse Schenkel.

Vordere Körperhälfte schwarz, hintere weiß. Langhaarig. Auch die weiblichen Tiere besitzen eine Stirnlocke. Behornt. Hörner der Böcke bis zu 80 cm lang.

Herkunft

Ursprünglich hauptsächlich in Unterwallis gezüchtete Rasse.

Nach historischen Berichten soll sie nach Einwanderung afrikanischer Völker 930 n. Chr. In diese Gegend eingeführt worden sein. Die „Gletschergeis“ war lange Zeit die zahlenmäßig kleinste der anerkannten Rassen in der Schweiz.

Zuchtziel

Erhaltung des Phänotyps.

Eigenschaften

  • Fruchtbarkeit: 133%
  • Hornung: gehörnt
  • Milchleistung: wird leistungsmäßig nicht erfasst
  • Erstlammalter: 12 Monate

Bilder

Weitere Artikel in Kategorie Gebirgsziegenrassen
Blobe Ziege Bündner Strahlenziege