Hervorragende Qualität der aufgetriebenen Zuchttiere!

Bei der am Samstag, den 05.04.2014 in Rotholz abgehaltenen Zuchtziegenversteigerung, konnte für die 115 verkauften Zuchttiere ein Durchschnittspreis von € 419,00 erzielt werden.

Auf Ostern hin werden von der Tiroler Lamm- und Wollverwertung wieder Kitze übernommen.
Die ersten Verladungen werden Anfang April über die Bühne gehen.

Ab sofort wird im Zuchtbuch des Tiroler Ziegenzuchtprogrammes für die Rasse Gemsfarbige Gebirgsziege eine eigene Abteilung für Tiere ohne Milchleistungskontrolle geführt.

Die Bockmutteraufnahme Körung der Böcke wird wie in den vergangenen Jahren nicht bei der Frühjahrsversteigerung durchgeführt. Als Termin wurde vom Vorstand Freitag der 28. März 2014, mit Beginn 13.00 Uhr in Rotholz festgelegt.

Gleichzeitig mit der CAE-Bestandsuntersuchung besteht auf freiwilliger Basis die Möglichkeit, mit derselben Blutabnahme die Tiere auch auf Pseudotuberkulose zu untersuchen.

Im LFZ Raumberg Gumpenstein wurde ein Versuch mit Saanenkitzen bezüglich Mastleistung bei Vollmilchfütterung gegenüber Milchaustauschereinsatz gemacht.

Der Milchaustauscher war Lämmertrockenmilch mit einer Konzentration von 130g TM je Liter Milch.

Beide Versuchsgruppen hatten Kalttränke zur freien Aufnahme zur Verfügung.

Für die Kitzaufzucht mit Kalttränke gibt es 3 Varianten, die nachfolgend aufgelistet sind.

Seite 9 von 9